Backup Exec 20.4 und Office 365?

Mit dem Release von Backup Exec 20.4 erweitert Veritas neben der bereits bekannten Azure Site Recovery- Schnittstelle sein Angebot im Bereich der Cloud-Sicherung. Das Update von Backup Exec hat nur indirekt mit den neuen Möglichkeiten zu tun. Es geht vielmehr um einen neuen, eigenen Cloudservice. Neben Microsoft Office 365 werden unter anderem die Google G Suite und Salesforce unterstützt.

Die Dienste werden als eigene Cloud-Dienste, also Backup as a Service bereitgestellt. Verwaltet werden die Dienste web-basiert. Abgerechnet wird monatlich pro Benutzer.

Der initiale Vorgang sieht nach der Einrichtung eines eigenen Vertias-Accounts die Konfiguration eines Connectors zu einem der genannten Cloudanbieter vor. Für Office 365 können granular die einzelnen Dienste ausgewählt werden. Auch zwischen Gruppen und Benutzern kann bei der Sicherung unterschieden werden. Fast logischerweise fordert Veritas bei der Einrichtung des Connectors nahezu alle Berechtigungen an, die für Drittanbieterdienste ausgestellt werden können.

Dienste die bei Office 365 unterstützt werden (Pro Gruppe oder Benutzer):

  • Kalender
  • Kontakte
  • Mail
  • OneDrive
  • Tasks (Planner)
  • Teams
  • SharePoint
  • Öffentliche Ordner

Gruß geht raus an alle Väter!

Tags
Zur Unterstützung des Projekts IT-Feed...

Leon Gawinski

System Engineer Softwarebereich Microsoft

Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close